Skip to main content

Ravioli selber machen mit dem richtigen Zubehör

Mit speziellem Zubehör kann man perfekt geformte Ravioli selber machen. Wer bereits einmal versucht hat Ravioli mit den Händen zu formen, wird verstehen wie mühsam diese Arbeit sein kann. Dabei werden die Ravioli meist ungleich geformt und spätestens beim Kochen reißen sie ein.

Als Voraussetzung für leckere Ravioli Nudeln gilt immer ein perfekter Nudelteig. Wichtig ist, dass dieser mehrmals gewalzt und fein ausgerollt wird. Als Füllung für Ravioli wird gerne Fleisch, Fisch, Käse oder Gemüse verwendet. Andere Variationen sind natürlich möglich. Hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. 

Um die perfekten Ravioli selber zu machen, möchten wir im Folgenden drei verschiedene Küchenhelfer vorstellen. Schließlich isst das Auge mit! Außerdem schmecken optisch ansprechende Ravioli mindestens doppelt so gut!

ravioli selber machen

Mit dem Ravioliformer Ravioli selber machen

Der Ravioliformer ist ein Hilfswerkzeug, um Ravioli in verschiedenen Größen perfekt zu fertigen. Vor allem Küchen Neulinge, insbesondere Männer mit linken Händen sollte auf einen Ravioliformer zurückgreifen. Ravioliformer gibt es auch in leicht abgeändert Variante um Maultaschen oder Blätterteigtaschen zu fertigen.

Wie funktioniert ein Ravioliformer?

Um Ravioli mit einem Ravioliformer herzustellen, legt man diesen zunächst ausgeklappt mit der runden Seite auf den Nudelteig. Durch ein leichtes Drehen in beide Richtungen schneidet sich der Ravioliformer in den Nudelteig. Dadurch lassen sich kreisrunde Teigstücke formen.

Vor dem Einlegen des Pastateigs sollten man den Ravioliformer oder die Ravioli selbst einmehlen. Dies verhindert das Ankleben und ermöglicht ein einfacheres Entnehmen der Ravioli. Das runde Stück Nudelteig wird anschließend auf die andere, gezackte Seite des Ravioliformers gelegt.

Nach Eingeben der Füllung schließt man das Ravioli Werkzeug durch Zusammenpressen mit beiden Händen. Mit Hilfe der Zahnung wird die Ravioli optimal verschlossen. Der überstehende Nudelteig kann mit dem Finger abgestreift werden. Mit Hilfe von Ravioliformern gelingen auf einfachste Art und Weise die perfekt geformten Ravioli. Nach dem Kochen im Wasserbad serviert man die Ravioli am besten mit einer leckeren Soße!

Gefu 28490 Ravioli/Maultaschen Former Ravenna, Rund
10 Bewertungen
Gefu 28490 Ravioli/Maultaschen Former Ravenna, Rund
  • Edelstahl/ Kunststoff
  • Spülmaschinenfest

Raviolibrett zum Herstellen von Ravioli

Eine andere Möglichkeit Ravioli selber zu machen, funktioniert mit einem Raviolibrett. Dabei besteht ein Raviolibrett Set meist aus 3 Teilen. Der unteren Form mit Kuhlen für die Füllung der Ravioli. Der selbstschneidenden Oberseite und einem Nudelroller, aus Holz oder Metall.

Zum Herstellen der Ravioli mit dem Raviolibrett wird ebenso den anderen Varianten ein gut ausgerollter Nudelteig benötigt. Dieser sollte etwas länger und breiter als die Form des Raviolibretts sein. Zum Formen der Ravioli werden 2 Nudelteigplatten benötigt, eine für die Unterseite, sowie zum Verschließen für die Oberseite. Die Oberseite verfügt über eine zahnähnliche Form, welche zur Trennung der einzelnen Ravioli dient.

Wie funktioniert ein Raviolibrett?

Vor dem Auflegen der unteren Nudelplatte sollte die Unterseite des Raviolibretts gut mit Mehl bestäubt werden. Nach Auflegen der unteren Pastaplatte drückt man mit Hilfe des Daumens den Teig in die einzelnen Mulden. Anschließend gibt man die Füllung in die einzelnen Mulden.

Nach dem Auflegen der oberen Nudelplatte wird diese auch gut eingemehlt. Ein anschließendes Walzen mit der Nudelrolle trennt die einzelnen Ravioli aufgrund der scharfen Kanten voneinander. Der überschüssige Nudelteig kann entfernt werden und die Ravioli werden ins kochende Wasser gegeben.

Gefu 28440 Ravioli/Maultaschenbrett Tasca, 3Tlg.
31 Bewertungen
Gefu 28440 Ravioli/Maultaschenbrett Tasca, 3Tlg.
  • Aluminium/ Kunststoff/ Holz
  • Nur für die Handwäsche geeignet

Ravioli mit einem Raviolirad herstellen

In der letzten der drei Varianten um Ravioli herzustellen, wird das Raviolirad (Teigrad, Teigrädchen) eingesetzt. Für Anfänger ist diese Art Ravioli zu machen wahrscheinlich die schwierigste. Die Herausforderung ist hier die Teigplatten exakt übereinander auszurichten und gleich große Ravioli zu schneiden.

Wie funktioniert das Raviolirad?

Zum Herstellen der Ravioli müssen zwei etwa gleich große Nudelteigplatten hergestellt werden. Die untere Nudelplatte wird auf die Arbeitsfläche gelegt und anschließend mit dem Inhalt befüllt. Danach legt man die obere Teigplatte auf und drückt den Nudelteig zwischen den einzelnen Raviolis ein. Dadurch wird überschüssige Luft entfernt und die beiden Nudelplatten lassen sich besser verschließen.

Mit dem Raviolirad fährt man zwischen den einzelnen Ravioli, sowie an den Rändern entlang. Auf diese Weise werden die einzelnen Nudeltaschen geschlossen und voneinander separiert. Durch den Einsatz des Raviolirads lassen sich saubere, optisch schön geformte Ravioli herstellen.

Küchenprofi 0803502800 Ravioli-Rad edelstahl, silber,...
39 Bewertungen

Ravioli selber machen mit dem Ravioli Aufsatz von Marcato

Die zuvor beschriebenen Methoden beruhen sich auf manuelle Maßnahmen um Ravioli selber zu machen. Mit einem speziellen Ravioli Aufsatz von Marcato lassen sich Ravioli zumindest halbautomatisch herstellen. Auch bei dieser Methode wird zu Beginn der Nudelteig in Form gebracht, das heißt mehrmals gewalzt.

Wie funktioniert der Ravioli Aufsatz bei der Nudelmaschine Marcato Atlas 150?

Anstelle des gewöhnlichen Schneideaufsatz bringt man bei der Nudelmaschine Marcato 150 den Ravioli Aufsatz an. Der Nudelteig wird eingeführt und per Handkurbel in eine genaue Position gebracht. Die Wunschzutaten lassen sich an dieser Stelle eingeben. Durch Weiterkurbeln verschließen sich die Ravioli automatisch und werden ausgegeben. Der Ravioli Aufsatz stanzt die einzelnen Ravioli bereits vor. Ein anschließendes Trennen erfolgt von Hand. 

Letzte Aktualisierung am 18.11.2018 um 15:59 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API