Skip to main content

Nudeltrockner – Selbst gemachte Pasta richtig trocknen

Ein Nudeltrockner wird vor allem dann benötigt wenn größere Mengen an Nudeln auf Vorrat hergestellt werden sollen. Frisch hergestellte Pasta kann natürlich auch ohne Trocknen gekocht werden. Um frische Nudeln zu lagern oder zu verschenken, müssen sie zunächst getrocknet werden. Noch feuchte Pasta kann im Laufe der Zeit das Schimmeln anfangen. 

Oft stößt man beim Produzieren von Pasta an gewisse Grenzen. Entweder ist zu wenig Platz auf der Arbeitsfläche vorhanden oder die aufgehäuften Nudeln kleben aneinander. Ein Pastatrockner oder auch Pastaständer, ist ein praktischer Küchenhelfer um selbstgemachte Nudeln zu trocknen und haltbarer zu machen. 

Nudeltrockner gibt es leider viel zu viele auf dem Markt um den Überblick zu behalten 🙂 In dieser Kurzübersicht findest Du auf die Schnelle den passenden für Dich und Deinen Einsatzzweck. Mit einem Klick auf das jeweilige Modell geht´s sofort weiter!

Foto
Amazy Nudeltrockner + Gratis-ePaper mit Rezepten und...
Marcato Tacapasta Nudeltrockner Höhe 47cm...
PAGILO Nudeltrockner für bis zu 2kg Nudeln, 14...
Faltbare Pasta Wäscheständer
GSD Hausgeräte 20616 Nudeltrockner aus Buchenholz
Hersteller
Amazy
Marcato
Pagilo
Falcon
GSD Haushaltsgeräte
Bewertungen bei
Typ
Baum
Baum
Baum
Wäscheständer
Wäscheständer
Anzahl Stäbe
16
16
14
8
12
Klappbar
Mit Transportstab
Maße
25 x 25 x 7 cm
46,1 x 25,4 x 7,6 cm
41,6 x 25,5 x 7 cm
35,3 x 23,4 x 29,2 cm
30 x 30 x 32 cm
Gewicht
680 g
680 g
500 g
500 g
680 g
Material
Edelstahl, Kunststoff
Edelstahl, Kunststoff
Edelstahl, Kunststoff
Holz
Holz
Preis
24,09 EUR
43,90 EUR
22,99 EUR
14,33 EUR
21,08 EUR
bei anschauen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Foto
Amazy Nudeltrockner + Gratis-ePaper mit Rezepten und...
Hersteller
Amazy
Bewertungen bei
Anzahl der Bewertungen
Typ
Baum
Anzahl Stäbe
16
Klappbar
Mit Transportstab
Maße
25 x 25 x 7 cm
Gewicht
680 g
Material
Edelstahl, Kunststoff
Preis
24,09 EUR
zum Angebot
bei anschauen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Foto
Marcato Tacapasta Nudeltrockner Höhe 47cm...
Hersteller
Marcato
Bewertungen bei
Anzahl der Bewertungen
Typ
Baum
Anzahl Stäbe
16
Klappbar
Mit Transportstab
Maße
46,1 x 25,4 x 7,6 cm
Gewicht
680 g
Material
Edelstahl, Kunststoff
Preis
43,90 EUR
zum Angebot
bei anschauen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Foto
PAGILO Nudeltrockner für bis zu 2kg Nudeln, 14...
Hersteller
Pagilo
Bewertungen bei
Anzahl der Bewertungen
Typ
Baum
Anzahl Stäbe
14
Klappbar
Mit Transportstab
Maße
41,6 x 25,5 x 7 cm
Gewicht
500 g
Material
Edelstahl, Kunststoff
Preis
22,99 EUR
zum Angebot
bei anschauen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Foto
Faltbare Pasta Wäscheständer
Hersteller
Falcon
Bewertungen bei
Anzahl der Bewertungen
Typ
Wäscheständer
Anzahl Stäbe
8
Klappbar
Mit Transportstab
Maße
35,3 x 23,4 x 29,2 cm
Gewicht
500 g
Material
Holz
Preis
14,33 EUR
zum Angebot
bei anschauen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Foto
GSD Hausgeräte 20616 Nudeltrockner aus Buchenholz
Hersteller
GSD Haushaltsgeräte
Bewertungen bei
Anzahl der Bewertungen
Typ
Wäscheständer
Anzahl Stäbe
12
Klappbar
Mit Transportstab
Maße
30 x 30 x 32 cm
Gewicht
680 g
Material
Holz
Preis
21,08 EUR
zum Angebot
bei anschauen
Angebot bei Amazon.de ansehen
nudeltrockner

Was ist ein Nudeltrockner?

Unter einem Nudeltrockner kann man sich ein Baum mit vielen Ästen vorstellen. Der Nudeltrockner – “Baum” besteht in diesem Fall aus Plastik- oder Holzästen. Im Gegensatz zum herkömmlichen Trocknen in einem Küchentuch, kann ein Nudeltrockner größere Mengen aufnehmen und trocknen. Hierdurch spart man Platz und verkürzt zudem die Trockenzeit erheblich.

Was macht man mit einem Nudeltrockner?

Wie der Name bereits vermuten lässt, trocknet man mit einem Nudelständer Pasta. Frisch hergestellte Pasta muss zum dauerhaften Lagern getrocknet werden. Mit praktischen Nudelständern kann Pasta in recht kurzer Zeit getrocknet werden. Für spezielle Anlässe können größere Mengen an Nudeln vorproduziert und getrocknet werden.

Am Einsatztag kann man diese gemütlich kochen und spart sich Zeit und Arbeit. Dennoch allgemein betrachtet, lassen sich selbstgemachte Nudeln natürlich nie solange lagern, wie solche aus dem Supermarkt. Dafür schmecken frische Nudeln aber um so besser.

Wie funktioniert ein Nudeltrockner?

Nudeltrockner sind eine geniale Erfindung und lassen sich dabei auf simpelste Weise handhaben. Um Nudeln lagerbar zu machen, müssen sie ihnen die Feuchte entzogen werden. Auf einem Nudelständer lassen sich Nudeln aufhängen und verweilen dort, bis sie vollständig trocknen sind. Zum Aufbau des Nudelständers müssen zunächst die “Arme bzw. Stäbe” und Standfüße ausgestellt werden.

Anschließend entnimmt man einzeln Stab für Stab und fängt damit die frisch ausgegebene Pasta auf. Manchmal muss man dabei auch die Hand zur Hilfe nehmen um die Nudeln über den Stab zu werfen. Beim Einsatz von Metall oder Edelstahl Pastaständern kann etwas Mehl gegen ein Anhaften der Nudeln helfen.

Das Nudeln trocknen auf dem Nudelständer dauert je nach Raumtemperatur bis zu 24 Stunden. In Ausnahmefällen und bei hoher Luftfeuchte aber auch länger. Trocken sind die Nudeln dann, wenn sie brechen anstatt sich biegen zu lassen. Anschließend lässt kann man die getrocknete Pasta in luftdichten Behältern wie zum Beispiel in Tupperboxen verstauen.

Welche Ausführungen von Nudelständern gibt es?

nudeltrockner baum

Nudeltrockner werden grundsätzlich in zwei verschiedenen Ausführungen angeboten. Im Folgenden beschreiben wir die Reinigung des klassischen Nudeltrockners “Wäscheständer” und der Nudeltrockner als “Baum” Variante.

Nudeltrockner – “Wäscheständer”

Bei dieser Ausführung handelt es sich um den klassische, traditionelle Pastaständer aus Holz. Der Begriff Wäscheständer stammt daher ab, dass die Pastatrockner in dieser Ausführung faltbar sind.

Die Pasta wird ähnlich wie Wäsche an den Staben aufgehangen. Oft ist das Holz geriffelt um ein Ankleben der selbstgemachten Nudeln zu vermeiden. Leider sind Nudeltrockner dieser Art nicht so platzsparend wie die moderne Baumvariante. Aufgrund ihrer klassischen Bauweise, sind sie dennoch dekorativ schön zu betrachten.

Nudeltrockner – “Baum”

Der Nudeltrockner – “Baum” ist die modernere Variante beider Nudelständer. Der Aufbau erinnert an einen Baumstumpf mit vielen abzweigenden Ästen. Dabei steht der Nudeltrockner meist auf einem mehrbeinigen Ständer. Die horizontalen beweglichen Stäbe werden beim Gebrauch aufgefächert. Zum Nudeln trocknen hängt man die Pasta auf die verschiedenen Stäbe.

Auf schnelle Weise trocknen so Spaghetti, Tagliatelle, Fettuccine und weitere Nudelsorten. Meist ist der Nudeltrockner – Baum höher als die Wäscheständer Variante. Dennoch lässt sich ein Nudeltrockner, wie der Marcato Tacapasta sehr platzsparend falten und verstauen. Im Lieferumfang befindet sich außerdem oft ein Transportstab, welcher beim Aufhängen der Nudeln hilfreich und praktisch ist.

Wie reinigt man einen Nudeltrockner?

Nudeltrockner – “Baum” Ausführung reinigen

Der Baum – Nudeltrockner sollte zunächst komplett aufgefächert werden. Anschließend lassen sich mit einem feuchten Küchentuch die einzelnen Stäbe abwischen. Die Reinigung unter fließendem Wasser ist zu vermeiden, da sonst Feuchtigkeit ins den Drehmechanismus eindringen könnte.

Feuchtigkeit im Nudeltrockner können auch für Rostbildung bei den Schrauben sorgen. Der Marcato Tacapasta lässt sich komplett demontieren und somit auf einfachste Weise säubern und platzsparend verstauen. 

Nudeltrockner – “Holz”-Ausführung reinigen

Einen Pastaständer in der Holzvariante zu reinigen ist meist schwieriger, da Buchenholz mit Vorsicht zu reinigen ist. Nachdem zerlegen des Pastaständers wischt man alle Teile mit einem leicht feuchten Küchentuch ab. Danach werden alle Teile bei Raumtemperatur getrocknet. Vor dem Verstauen sollten alle Teile des Nudelständers vollständig getrocknet sein, um Schimmelbildung vorzubeugen.

Auf was muss man beim Kauf eines Nudelständers achten?

Die richtige Form

nudeltrockner wäscheständer

Die richtige Ausführung eines Nudeltrockners gilt als wichtigstes Kaufkriterium. Die Form bestimmt gleichzeitig die Anzahl der Stäbe und das Material des Nudeltrockners.

Während die klassischen Nudeltrockner “Wäscheständer” optisch trumpfen, können Baum Nudeltrockner wie der Marcato Tacapasta mehr Nudeln gleichzeitig trocknen. Bei größeren Mengen, sollte man daher besser zur neuen Nudeltrockner – Baumvariante greifen.

Dennoch haben die klassischen Holz Pastatrockner etwas nostalgisches und sind in der Küche schön anzusehen. Gleichzeitig bieten sie den Vorteil gleich lange Nudeln aufnehmen zu können. Denn bei den Baum Pastatrocknern hängen die Nudeln aufgrund der unterschiedlichen Anordnung der Stäbe auf verschiedenen Höhen.

Geriffelte Stäbe

Wäscheständer Pastatrockner werden überwiegend aus Buchenholz hergestellt. Dies hat den Vorteil dass die Pasta weniger an der Oberfläche anklebt. Die geriffelten Holzkerben dienen als eine Art Antihaftschicht. Um dieses Problem zu kompensieren, können Pastaständer aus Plastik oder Edelstahl mit Mehl bestäubt werden. Mehl verhindert das Anhaften der Pasta.

Faltbarkeit / Größe Pastaständer

Gute Pastatrockner sind faltbar. Besonders in kleineren Küchen ist jeder Zentimeter Platz gefragt. Faltbare Pastatrockner lassen sich besonders platzsparend verstauen. Im eingeklappten Zustand kann man jeden Nudelständer in der Schublade oder im Küchenschrank unterbringen.

Welche Pastasorten kann man an einem Nudeltrockner aufhängen?

Nudelständer nehmen im Grunde genommen jede Art von Pasta an, die sich aufhängen lässt. Ganz egal ob Makkeronis, Spaghettis, Taglitella oder Linguine Nudeln. Selbst ganze Lasagneplatten lassen sich auf den Pastaständern trocknen..

Was gibt es für Hersteller für Nudeltrockner?

  • Amazy
  • Andrew James
  • Gefu
  • GSD Hausgeräte
  • Kitchenaid
  • Klarstein
  • Küchenprofi
  • Imperia
  • Marcato
  • Westmark

Was muss man in etwa für einen guten Nudeltrockner ausgeben?

Günstige Nudelständer aus Buchenholz, wie der von Elettro sind bei Amazon bereits ab 15 Euro zu erwerben. Leider wird in diesem Preissegment oft nicht genau gearbeitet. Kunden berichten von nicht ungenauen Stäben und wackeligen Gestellen. Mittelmäßige Nudeltrockner von Gefu kosten zwischen 20 und 30 Euro. Dafür gibt es meist solide Qualität in verschiedenen Varianten.

Top Modelle wie der Tacapasta von Marcato oder Kitchenaid sind für etwa 40 Euro zu haben. Beim Marcato Tacapasta lassen sich die Stäbe einzeln abnehmen, um die Nudeln direkt aus der Nudelmaschine aufzufangen. Außerdem lassen sich diese Ausführungen komplett zerlegen und dadurch auf einfachste Art und Weise reinigen. Pastatrockner Bäume nehmen zudem eine größere Menge an Nudeln auf.

Vorteile und Nachteile eines Nudeltrockners

  • schnell und einfach Pasta trocknen
  • Nudeln kleben nicht aneinander
  • platzsparend selbstgemachte Nudeln trocknen
  • weiteres Utensil zum Verstauen
  • günstige Nudeltrockner meist nur aus minderwertiger Qualität

Fazit

Wer selbst Nudeln mit einer Nudelmaschine herstellt, kommt nicht um das Pasta trocknen herum. Wenn man schon Wert auf frische Nudeln legt, sollte man ebenso das passende Zubehörteil erwerben. Mit einem Pastaständer lassen sich größeren Mengen an selbstgemachten Nudeln trocknen und so länger haltbar machen. Die Anschaffungskosten halten sich zudem in Grenzen.

Im vertrauensvollen Onlineshop Amazon werden diverse Ausführungen an Pastaständern angeboten. Hier findet man alles von Marcato Tacapasta über Elettro, sowie Gefu Nudeltrockner.

Im Gegensatz zu verschiedenen örtlichen Geschäften wie Media Markt oder Saturn, gibt es bei Amazon ein großes Sortiment an Küchenhelfern. In aller Ruhe lässt sich dort noch einmal alles nachlesen bevor man eine Kaufentscheidung trifft. Man einem Klick geht´s weiter zum bekannten Onlinehändler Amazon.

Letzte Aktualisierung am 18.11.2018 um 15:41 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API