Skip to main content

Nudelmaschine reinigen – Wie geht man es an?

nudelmaschine reinigen

Nudelmaschinen reinigen leicht gemacht

Nach dem Hersteller frischer Pasta geht es an das Nudelmaschine reinigen. Auch wenn die Pasta noch so lecker war, muss man sich anschließend um den Abwasch kümmern. Meist haften nach dem Einsatz Rückstände wie Mehl an der Nudelmaschine. Aber wie geht man am besten vor? Wie reinigt man schnell und ohne Aufwand die Nudelmaschine? Wir zeigen es in diesem Artikel!

Pastamaschine einfach säubern

Allgemein gesehen lassen sich Nudelmaschine auf einfache Weise wieder säubern. Besonders hochwertige Küchengeräte wie solche des Herstellers Imperia oder Marcato sind besonders pflegeleicht. Dank bester Materialien wie Edelstahl und Aluminium-Legierungen sind diese Pastamaschine nahezu wartungsfrei. Günstigere Geräte dagegen enthalten oft Bauteile aus Plastik, was die Reinigung erschwert.

Mit der richtigen Konsistenz die Reinigung vorbeugen

Grundsätzlich kann man bereits vorbeugen, in dem man den Nudelteig optimal vorbereitet. Bestenfalls sollte dieser gut verarbeitet sein und nicht kleben. Dies ist bereits der erste Schritt zur Pflege der Nudelmaschine.

Aber selbst wenn der Teig etwas zu feucht geworden ist, muss man keine Panik schieben! Als allererstes muss man im wahrsten Sinne einfach abwarten. Die Teigreste müssen trocknen, am besten sogar aushärten. Nach etwa einem Tag sollte der Teig ausgetrocknet sein.

Nun dreht man die Pastamaschine mit der vorhandenen Kurbel mehrmals durch, was die Teigreste lösen kann. Das Nachwischen mit einem sauberen Küchentuch hilft, um weitere Rückstände zu entfernen.

Hinweis: Beim Nudelmaschine reinigen sollten kein Wasser oder Reinigungsmittel verwendet werden. Ebenso dürfen keine Lappen oder Küchenpapiere durch die Walzen gedreht werden!

Mit dem Holzstäbchen die Nudelmaschine reinigen

Ebenso kann ein spezieller Reinigungspinsel verwendet werden, mit dem man auch in die kleinsten Ecken der Nudelmaschine gelangt. Schwer anhaftende Teigreste können mit einem Holzstäbchen entfernt werden.

Auf keinen Fall aber sollten metallische Gegenstände wie ein Messer zum Einsatz kommen. Dies könnte die Oberfläche der Pastamaschine verkratzen und zerstören. Keinesfalls sollte Wasser oder sonstige Flüssigkeiten eingesetzt werden. Dadurch könnte die Maschine das Rosten anfangen und die Schneidkraft der Walzen würde nachlassen. Zum Aufbewahren legt man die Nudelmaschine bis zum nächsten Einsatz in den original Karton.

Hier nochmal die Tipps zum Nudelmaschine reinigen:

  • Nudelmaschine bzw. Nudelteig trocknen lassen
  • Die Schneidwalzen mittels Kurbel mehrmals durchdrehen
  • Weitere Rückstände mit einem Reinigungspinsel und Küchentuch abwischen
  • Pastamaschine bis zum nächsten Gebrauch gut aufbewahren

Die Reinigung von vollautomatischen Nudelmaschinen

Im Gegensatz zur Reinigung von klassischen Nudelmaschinen, gelingt dies bei vollautomatischen etwas anders. Die Reinigung des Philips Pastamaker HR2358/12 gelingt viel einfacher! Die meisten der Teile, wie die Schnecke oder Walze sind spülmaschinengeeignet. Man entnimmt diese einfach und wäscht sie im Geschirrspüler mit.

Zum Reinigen der verwendeten Nudelaufsätze legt Philips der Pastamaschine ein passendes Werkzeug bei. Mit diesem speziellen Tool lassen sich die Formscheiben bzw. Matrizen ziemlich simpel reinigen. Für hartnäckig angetrocknete Reste, können die Formscheiben auch einige Zeit im Gefrierfach verweilen. Durch die Kälte lassen sich die Teigreste später einfach ausklopfen


Ähnliche Beiträge